Wer macht was in der Ärztekammer für Wien?

Der Ruf, die Ärztekammer sei sehr bürokratisch, besteht zu Unrecht, wie ein Blick hinter die Kulissen in die Abteilungen der Standesvertretung zeigt.

Standesführung

Mag. Beate Udvardi, die Leiterin der Standesführung, und ihre Mitarbeiterinnen stehen zur Beratung, Klärung und Hilfestellung bei allen beruflichen und berufsrechtlichen Angelegenheiten und Verpflichtungen zu Verfügung.

Die Standesführung ist auch für eine Reihe von Ausbildungsangelegenheiten, die Anerkennung ausländischer Ausbildungszeiten und für ausländische Ärztinnen und Ärzte hinsichtlich Ausbildungsangelegenheiten zuständig.

Medien und Fortbildung

Die Kernaufgabe von Dr. Hans-Peter Petutschnig und seinem Team liegt in der klassischen Pressearbeit.

Dazu zählt die Kommunikation über Medien, die an Kammermitglieder gehen – Medletter, „doktorinwien“, „Standpunkte“ – und die externe Kommunikation via Presseaussendungen, Pressekonferenzen oder die Durchführung von Kampagnen.

Stabsstelle Recht

Mag. Manuela Felke-Mangi und Mag. Claus Penz leiten die Stabsstelle Recht, in der sich insgesamt sechs Juristinnen und Juristen zum einen mit internen Aufgaben beschäftigen und zum anderen mit umfassender Rechtsberatung den Wiener Ärztinnen und Ärzten zur Verfügung stehen.

Fortbildungsreferat

Diese Abteilung organisiert und betreut alle Fortbildungsangebote der Ärztekammer für Wien: die im zweimal jährlich erscheinenden Fortbildungsheft gelisteten Fortbildungsseminare ebenso wie die diversen Fortbildungs-Großveranstaltungen.

Weiters betreut die Abteilung auch die spezifischen Fortbildungsveranstaltungen einzelner Referate, etwa die Notarztkurse und die Notarzt-Refresher, Qualitätszirkel für Schulärzte oder die Veranstaltungen des Zentrums für Allgemeinmedizin. Auch in Sachen Diplomfortbildungsprogramm ist das Referat aktiv.

Kurie angestellte Ärzte

Als Beispiele des sehr breiten Fragenspektrums nennt die Kurienmanagerin Mag. Julia Müller-Rabl, MA, die Beauskunftung über Gehaltseinstufungen und Gehaltsvergleiche für angestellte Ärztinnen und Ärzte, aber auch Beschwerden über schlechte Arbeitsbedingungen oder Probleme mit dem Dienstgeber. Die Kurie betreibt auch eine Servicestelle für Jungmediziner und betreut Forschungspreise.

Kurie niedergelassene Ärzte

Die Kurie mit ihren beiden Sektionen, der Sektion für Fachärzte und der Sektion der Ärzte für Allgemeinmedizin, wird von Christian Frank geleitet.

Hier werden Kassenplanstellen ausgeschrieben, die Bepunktung für die Bewerbung vorgenommen und Kassenverträge übergeben. Natürlich werden auch Wahlärzte betreut. In der Kurie gibt es auch eine Qualitätsmanagementbeauftragte, welche die Ärztinnen und Ärzte bei der Umsetzung von Hygienerichtlinien, Qualitätsvorgaben oder baurechtlichen Vorgaben unterstützt.